Finden Sie das beste Konto!

Die Auswahl des richtigen Kontos ist durch die große Auswahl der heutigen Zeit nicht immer ganz einfach. Verschiedene Konten stehen für ganz unterschiedliche Zielgruppen zur Verfügung. Sie unterscheiden sich mitunter in den Kosten und natürlich auch in den Möglichkeiten. Studenten haben andere Ansprüche an ihre Zentrale für die Finanzen als ein Freelancer, der in der Regel erheblich mehr finanzielle Transaktionen verarbeiten muss. Um das Konto zu finden, das den eigenen Ansprüchen und den Herausforderungen des Alltags entspricht, kann es sich daher lohnen, sich mit den verschiedenen Optionen genau zu beschäftigen. Auch der Girokonto- oder Tagesgeldvergleich im Internet ist eine gute Option für die Suche.

Welche Formen von Konten stehen zur Verfügung?

girokontoDie entscheidenden Unterschiede zwischen den verschiedenen Formen der Konten sind vor allem in der Ausrichtung dahin zu sehen, für wen sie gut sein sollen. Daher ist es auch so wichtig, dass man sich als Kunde vor der Auswahl genau darüber informiert, was die verschiedenen Modelle zu bieten haben. Dabei sollten die Leistungen ebenso wie die damit verbundenen Kosten im Fokus stehen. Hat ein Konto mehr Optionen, erheben die Banken meist auch höhere Führungsgebühren dafür. Die folgenden Kontenarten sind in den letzten Jahren populär geworden und stehen zur Verfügung:

  • Girokonto: Durch Online Banking und die immer besseren Möglichkeiten für die Arbeit mit Finanzen im Internet hat sich das beste Girokonto entwickelt. Direktbanken und klassische Angebote versuchen sich mit Leistungen und Führungsgebühren zu überbieten. Dabei kommt es vor allem auf gute zusätzliche Funktionen und im besten Fall Zinsen für das eigene Konto an.
  • Studenten: Die Studenten wurden ebenfalls als eine Zielgruppe für die Banken entdeckt. Ohne einen Dispo, dafür aber mit einer Prepaid-Kreditkarte sind inzwischen viele Konten für die zukünftigen Akademiker zu erhalten.
  • Freiberufler: Selbstständige, Unternehmer und Freiberufler haben in der Regel starke Bewegungen auf ihren Konten. Zudem brauchen sie eine eigene Form der finanziellen Flexibilität, zum Beispiel kurzfristigen Spielraum für Kreditkarte. Diese Konten sind daher speziell und sollten entsprechende Möglichkeiten für gute Geschäfte bieten.
  • Tagesgeld: Besonders beliebt sind auch die Konten geworden, die für das Guthaben eine Verzinsung anbieten. In Zeiten, in denen die Anlage eine gute Form der Vermehrung des Kapitals ist, nutzen immer mehr Menschen diese Möglichkeiten für sich. Das beste Tagesgeldkonto zeichnet sich durch seine tägliche Verfügbarkeit und die relativ hohen Zinsen aus. Hier finden Sie unseren Tagesgeldkonto Vergleich und unseren aktuellen Tagesgeldzinsen Vergleich.

Es gibt offenbar also eine Vielzahl an unterschiedlichen Konten, die in der heutigen Zeit für die Kunden zur Verfügung gestellt werden können. Das macht es auch schwerer, die passende Auswahl für sich selbst zu finden. Umso wichtiger ist es zu wissen, auf was bei der Suche und bei der Kontrolle der Angebote zu achten ist.

Was spielt bei der Auswahl eine Rolle?

girokonto-testsiegerAll die unterschiedlichen Konten unterscheiden sich nicht nur darin, auf welche Personengruppe sie zugeschnitten sind. Stattdessen haben die Kunden vor allem auf die Kosten zu achten. So ist es bei den Konten für die Freiberufler und Unternehmer zum Beispiel noch immer normal, dass die Banken sogar für einzelne Überweisungen oder für Lastschriften gesonderte Gebühren erheben. Je nach Aktivität der Nutzung des eigenen Kontos können auf diese Weise jeden Monat empfindliche Kosten für die Besitzer der Konten entstehen. Aber auch in anderen Bereichen ist es beinahe normal, dass die Banken nicht immer die besten Angebote haben. Gerade beim Thema kostenloses Girokonto sind daher viele Möglichkeiten vorhanden. Auf welche Faktoren sollte noch geachtet werden?

  • Führungsgebühren: Die Kosten, die für die Inhaber der Konten erhoben werden, sind heute einer der wichtigsten Faktoren für den Vergleich. Seitdem es eine große Auswahl an kostenlosen Girokonten gibt, gibt es wenig Gründe auf eine Bank zu setzen, die monatliche Beiträge erhebt.
  • Darlehen: Flexibilität bei Darlehen spielt für viele Menschen eine Rolle. Gerade beim eingeräumten Dispo sollte aber auf die Zinsen der Banken geachtet werden – ansonsten kann der Dispositionskredit schnell zu einer Kostenfalle werden.
  • Kreditkarte: Heute sollte es bei einem guten Konto möglich sein, dass man dazu auch eine kostenlose Kreditkarte erhält. Immerhin wird die bargeldlose Bezahlung immer interessanter und viele Banken haben die Karte im Angebot.

Darüber hinaus haben viele Banken noch andere Anreize dafür, sich für ihre Angebote zu entscheiden. Rabatte und Vergünstigungen in der lokalen Umgebung oder bei bestimmten Shops sind dafür nur eines der Beispiele. Sehr interessant, gerade bei der Suche nach einem neuen Konto, sind auch die unterschiedlichen Aktionen für die Neueröffnung. Viele Banken werben damit, dass die Kunden nach der Eröffnung eines Kontos und nach dem ersten Eingang von Gehaltszahlungen auf eben dieses Konto einen zusätzlichen Bonus erhalten. Das ist eine sehr gute Möglichkeit, um einfach so noch einige Euro zu erhalten, ohne dafür arbeiten zu müssen. Auch sonst werden die Banken immer kreativer darin, die Kunden mit immer neuen Aktionen zu sich zu locken. Trotzdem ist es am Ende vor allem wichtig, dass das Konto zu den eigenen Anforderungen passt. Bei dieser Recherche helfen die Tagesgeld- und Festgeldvergleiche und Tests im Internet.

Bestes Konto: Vergleiche und Tests für Konten nutzen

girokonto-vergleichDamit die Suche nach passenden Konten einfacher wird, beschäftigen sich verschiedene Portale im Internet mit Tests der Angebote. Dabei stehen die weiter oben angesprochenen Leistungen gerade in Verbindung mit den Gebühren im Fokus. Die Kunden sollen sehen können, was sie dafür erhalten, wenn sie sich für eine bestimmte Bank entscheiden. Dabei wird auch zwischen den verschiedenen Formen der Banken unterschieden: Direktbanken werden in Hinblick auf ihre Möglichkeiten im Internet bewertet und bei Sparkassen und Filialbanken wird natürlich auch darauf geachtet, dass es hier meist einen besseren Service für verschiedene Gruppen gibt. Entsprechend dieser unterschiedlichen Faktoren werden Bewertungen erstellt, aus denen man sich passende Konten heraussuchen kann.

Ein weiteres interessantes Werkzeug für die Recherche ist der Girokonto Vergleich im Internet. Diese stellen die verschiedenen Angebote in unterschiedlichen grafischen Formen zur Verfügung und geben den Besuchern so einen direkten Überblick über die wichtigsten Punkte bei der Suche nach einem neuen Konto. Die Gebühren sind ebenso direkt einzusehen wie die Funktionen, die mit einem solchen Konto erhalten werden können.

–> Gibt es eine Kreditkarte?

–> Wie hoch sind die Zinsen, wenn man sich als Inhaber eines Kontos für einen Dispo entscheidet?

–> Und wie sehen die zusätzlichen Vergütungen aus?

Dadurch, dass auch hier die unterschiedlichen Bonusaktionen der Banken immer direkt gelistet sind, sind die Besucher auch über diesen zusätzlichen Punkt informiert. Danach kann sich der Besucher direkt im Internet für ein Konto entscheiden und es mit wenigen Klicks für sich beantragen. So einfach kann am Ende also doch das perfekte Konto gefunden werden. Denn im Endeffekt bleibt es Ihnen überlassen, ob Sie sich für ein Giro-, ein Tagesgeld- oder ein Festgeldkonto entscheiden.

Zur Hilfe können Sie unseren Girokonto Rechner, Tagesgeld Rechner bzw. Festgeld Rechner nutzen. Hier sehen Sie immer die aktuellen Zinsen und Konditionen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...